Soziale Woche 2017

Jährlich nehmen Auszubildende von Elektror an der sozialen Woche teil und machen dabei völlig neue Erfahrungen fernab vom Arbeitsalltag. Auszubildende Miriana Zoumaia berichtet…

Praktikum bei der
St. Josef Kita 3

Während meiner 3-jährigen Ausbildung zur Industriekauffrau bei Elektror habe ich im zweiten Lehrjahr vom 6. bis 9. Juni 2017 die Möglichkeit bekommen, eine sogenannte soziale Woche zu absolvieren. Für diese Woche habe ich mir die St. Josef Kita 3 in Stuttgart ausgesucht, in welcher rund 40 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren sind. Ich habe mich für diese Einrichtung entschieden, weil ich den Umgang mit Kindern liebe, vor allem ihre vielen Unterschiede zu erleben und sie in einem Zeitraum des „groß Werdens‘‘ zu begleiten. In der Kita durfte ich als Betreuerin unterstützen.

Zwei Wochen vor dem Einsatz in der Kita fand ein Workshop bei Elektror statt, in dem wir uns auf die soziale Woche vorbereiten konnten. Wir haben alle möglichen Themen wie zum Beispiel Lernziele, Verhaltensweisen, Probleme, Wünsche  und Befürchtungen besprochen. Nach diesem Workshop fühlten wir uns sicherer und konnten besser einschätzen, was in unserem Praktikum auf uns zukommt.

Am ersten Tag wurde ich sehr freundlich von einer der fünf Betreuerinnen empfangen und bekam das ganze Haus gezeigt. Das ganze Haus ist sehr liebevoll und bunt gestaltet. An den Wänden hängen Bilder mit farbigen Bilderrahmen von den Kindern und Erzieherinnen, in jedem weiteren Raum befinden sich selbstgemalte Bilder und auch in den unterschiedlichen Spielezimmern ist alles bunt und reichlich mit Spielzeugen, Büchern, Matten und Kuscheltieren befüllt. Meine Aufgabe war es, aufmerksam auf die Kinder aufzupassen und sie zu fördern, indem ich mit ihnen gespielt oder ihnen Bücher vorgelesen habe.

Spiel & Spaß

Jeder Tag hat einen ähnlichen Ablauf und trotzdem ist jeder Tag anders und steckt voller Überraschungen. Zwischen 08:00 und 09:30 Uhr trudeln die Kinder langsam in Begleitung ihrer Eltern ein. Anschließend dürfen sie in den unterschiedlichen Spielzimmern (Werkraum, Schlafzimmer/ Puppenecke, Tobeecke, Bauzimmer) frei spielen oder basteln. Dabei werden die Kinder von den Erzieherinnen unterstützt und begleitet. In dieser Zeit beobachten die Erzieherinnen die Kinder und halten dies schriftlich fest. In den einzelnen Kitas finden an den Vormittagen noch unterschiedliche Angebote statt, wie zum Beispiel Ausflüge und Stadtteilspaziergänge, Projekte, Turnhallentag und Musik. Ab ca. 10:30 Uhr dürfen die Kinder im Hof spielen, dort befindet sich eine große Auswahl an kleinen Fahrzeugen, Sandspielzeug, Bällen und auch kleine Kletterbereiche sowie eine Rutsche. Um 12:30 Uhr beginnt das Mittagessen, das von den Damen in der Küche frisch gekocht wird.

Praktikum mit Mehrwert

Da ich von allen sehr herzlich aufgenommen wurde und die Kinder unglaublich viel Liebe und Freude zurück schenkten, war es eine sehr schöne Woche mit tollen Erfahrungen fernab von meinem üblichen Arbeitsalltag. Ich habe erlebt, wie unterschiedlich Kinder hinsichtlich ihrer Art, ihren Fähigkeiten oder ihren Interessen sein können, obwohl sie im gleichen Alter sind. Ich bin sehr froh, dass Elektror mir die soziale Woche ermöglicht hat und kann ein Praktikum in einer Kita nur wärmstens weiterempfehlen.