Heiztechnik

Heißluft-Gebläseeinheit

Auslegung der Lufttechnik zur Entwicklung einer Sperr- und Heißluft-Gebläseeinheit.

Projektbeschreibung

Sperr- und Heißluft-Gebläseeinheit. Diese Einheit ist für einen Rotationswärmetauscher konzipiert. Sperrluftbetrieb: Ein Gebläse in Betrieb und zwei Gebläse redundant im wechselnden Betrieb. Konservierungsbetrieb: beide Gebläse parallel in Betrieb. Im Falle des redundanten Betriebes, bei dem nur einer der beiden Ventilatoren aktiv ist, verhindern die eingebauten Rückschlagklappen jeweils ein Eintreten der Luft und gewährleisten, dass das gewünschte Luftvolumen, von 2.400 m³/h, bereitgestellt wird. Im Falle des parallelen Betriebes öffnen sich, aufgrund der Strömungsmechanik, beide Drosselklappen selbsttätig, um den gewünschten Volumenstrom zur Verfügung zu stellen.

Elektror Leistung:

  • Auslegung der Lufttechnik
  • Berechnung der Rohrleitungsquerschnitte

Inhalt der Heißluft-Gebläseeinheit:

Mitteldruckventilator S-MP 600/54-50/11
Verrohrung inkl. Rückschlagklappen etc.
Grundkonsole inkl. Schwingungsdämpfer