Soforthilfe für die Erdbebenopfer in Nepal

26.05.2015 | Elektror

Elektror steht auf einem ganz besonderen Fundament. Seit 2002 gehört der Hersteller von Industrieventilatoren der Margarete Müller-Bull Stiftung.

Mit einer Soforthilfe für die Armenapotheke des größten Krankenhauses in Nepal unterstützt die Margarete-Müller-Bull-Stiftung die katastrophale Lage der Menschen im Erdbebengebiet. Damit unterstützt die Stiftung finanziell die Medikamentenlieferungen zur Notversorgung der Erdbebenopfer in den nur schwer zugänglichen Bergregionen Nepals zu ermöglichen, welche durch erfahrene Teams in oft tagelangen Märschen zu den Verletzten und Kranken in der Krisenregion gebracht werden.

Nachdem die meisten Häuser der Menschen dort zerstört sind, erweist sich eine bereits getätigte Hilfe als nachhaltig sinnvoll: Der weitgehend fertiggestellte Rohbau des Margarete-Müller-Bull-Trainingscenters in Badalgaon hat das Erdbeben zum Glück gut überstanden und dient momentan als wichtige und sichere Notunterkunft für die Dorfbevölkerung. Dazu werden wir auch die drei von uns bisher schon geförderten Schulen weiterhin unterstützen und eventuelle Beschädigungen beheben helfen. Wie und wann es aber mit den dafür nötigen Baumaßnahmen weiter gehen wird, ist derzeit noch nicht abschätzbar.

Weiter helfen werden wir auch bei dem Wiederaufbau der Infrastruktur und Siedlungen, wenn die Lage vor Ort übersichtlicher wird und uns genaue Bedarfe genannt werden.

« zurück